Faszination Bogenschießen in Bakum, Lüsche, Carum und Vestrup

Monatsarchive: September 2018

Spätsommernews

Spätsommernews:

Im September hat sich einiges bei uns getan. Teile des Schießplatzes wurde vom Bauhof abgeschoben, da der Mutterboden benötigt wurde. Dadurch ist der der Schießplatz nun sehr groß ist, da die kleinen Hügel abgetragen wurden. Bis zum Wall können wir nun Schüsse bis ca. 40m von der Schießlinie machen. Kommt uns also sehr entgegen.

Parcours:

René und René haben die ersten Ziele zum Gelände gebracht. Der Parcours wurde daraufhin aufgebaut und kann genutzt werden. Nicht nur  unseren jüngsten Schützen sind begeistert.
Im Laufe der letzten Wochen wurde der Parcours weiter ausgebaut.

Weiterhin können wir den Wald der Kirche für ein Turnier nutzen, einschl. Strom- und Wasseranschluss für Wohnwagen. Vielen Dank an Pfarrer Bernhard Schmedes für die Unterstützung. Zusammen mit dem Dorfpark welcher von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wird ergibt sich schönes Gelände für Turniere. Auch hier geht der Dank an die Gemeinde Bakum für die Unterstützung.
Zusätzlich zur Nutzung der Sporthalle im Winter  können wir wie andere Vereine auch, den Versammlungsraum einschl. Sanitäranlagen und Küche für Versammlungen, Basteltage etc.nutzen.

Da wir stetig neue Mitglieder bekommen, eine wichtige Unterstützung in der Vereinslogistik.

SPD Ortsverein besucht die Bakumer Bogenschützen.

Am Samstag den 15.09.18 war der Ortsverein der SPD bei uns zu Besuch.

Die Jagdrunde im Wiehengebirge

Alle 2 Jahre findet in Offelten die Jagdrunde statt. Wir waren dieses Mal mit 7 Schützen der Bakumer Bogenschützen vertreten.

Tina konnte den  3. Platz bei den traditionellen Schützen erringen.

Als besondere Überraschung war die Spende einer nagelneuen Lamellenscheibe des JBC Offelten an die traditionellen Bogenschützen Bakum e.V. Als Dank für die Unterstützung bei der Auswertung mit ms-archersscore.

Zum Turnier in Offelten wird es in nächster Zeit noch einen gesonderten Beitrag geben.
Dort werden dann Fotos, Videos und Infos nachgereicht.

Inhalt teilen

Kurztrip Sauerland

Kurztrip in das schöne Sauerland

Vom 26. – 29.08.2018 nutzten Ines und Andreas das traumhafte Wetter um spontan dem Sauerland einen kurzen Besuch abzustatten. Ziel war der 3D Parcours in Brilon, sowie der Besuch von noch mindestens einem weiteren Parcours in Nordhessen. Am 26. wurde dann nach einer entspannten Anreise Quartier bezogen und der kommende Tag geplant.

An Tag 1 ging es zuerst nach Horn-Bad Meinberg für eine kurze Wanderung zu den sehr beeindruckenden Externsteinen. Anschließend haben die Beiden den Parcours des Bogenstübchens in Willebadessen besucht. Dieser Parcours befindet sich auf einem 20 ha großem Hochwald-Gelände und hat in etwa eine Länge von 2,5km. In dem naturbelassenem Eichen – und Buchenwald, der von mehreren Bachläufen durchzogen ist, finden sich ca. 40 ( meist selbstgebaute ) 3D Ziele. Geschossen wird hier auf eine Distanz von unter 30 Metern – nur wenige Ziele sind weiter gestellt.

An Tag 2 war es dann soweit: Brilon stand auf dem Plan. Begeistert von dem sehr gepflegtem Start – und Einschießbereich starteten Ines und Andreas in die erste Runde: Afrika! Perfekt ausgeschilderte Wege und spannend, sowie auch anspruchsvoll gestellte Ziele sind die Norm in Brilon. Viele der Ziele sind selbstgebaut – und das mit viel Liebe zum Detail. Nach einer Pause mit einem ausgedehntem Picknick ging es dann frisch gestärkt in die Europa-Amerika Runde. Auch hier eine enorme Anzahl von wirklich toll gestellten Zielen. Viele anspruchsvolle Schüsse nach oben und auch in das Tal waren für unsere Bogensportanfänger eine große Herausforderung. Ziemlich abgekämpft und um einige Pfeile leichter ging es dann am 29.08. wieder Richtung Heimat, mit dem Ziel, Brilon bald wieder einen Besuch abzustatten.

 

 

Inhalt teilen