Faszination Bogenschießen in Bakum, Lüsche, Carum und Vestrup

archerytime

Archerytime

Archerytime

Urlaub tut gut. Besonders wenn man Ihn mit Bogenschießen und guten Gesprächen verbringen kann.
Also haben wir unsere Wohnwagen angehängt und sind Dienstag mit 4 Leuten zu Steffie und Andreas von Wamputah gefahren. Nachdem die Wohnwagen abgestellt waren, wurde erstmal der Grill angeheizt. Leider fing es Abends an zu regnen, so dass eine Parcoursrunde verworfen wurde.
Doch wir hatten Glück: Cris von Archerytime war ebenfalls mit Camper eingetroffen um sein interaktives Schießkino zu testen, und neue Funktionen zu programmieren. Da er Betatester suchte, verbrachten wir den Abend bis spät in die Nacht im Schießkino.
Was soll man sagen: Das Ding ist einfach genial. Dank ausgeklügelter Technik erkennt das System die genaue Position des Pfeils beim Einschlag. Punkte werden so ermittelt und für jeden Schützen addiert. Das funktioniert auch online. Das heißt, man kann online gegen einen Schützen an einem anderen Ort antreten.
Da die Position des Pfeils ermittelt wird, reagieren die Ziele darauf: Ringe bleiben an Pfeilen hängen, oder Zielscheiben prallen an bereits geschossenen Pfeilen ab. Das Repertoire ist unendlich groß. Ein interaktiver 3D Parcours der mit einem Playstation Controller durchwandert werden, kann ist ebenfalls vorhanden.

Muss man einfach mal gemacht haben. Danke an Cris für die tollen Stunden…

Am Mittwoch wurden wir mit Sonnenschein geweckt und sind nach dem Frühstück direkt in den Parcours. Chris ist gleich mitgekommen, und so waren wir zu fünft im Wald. Es hat wieder richtig Spaß gemacht. Der „Geheimschuß“ wurde auch gemacht. Ecki hat dabei glatt einen Pfeil verloren. Aber so bekommt man mal was neues….
Abends war dann wieder Archerytime…..

 

Inhalt teilen