Faszination Bogenschießen in Bakum, Lüsche, Carum und Vestrup

Parcoursbesuch

1 2 3 5

Solidarische Aktion

Unser Bogenplatz hat einen neuen Lagercontainer.
Hintergrund war die Kündigung unseres Hallenstellplatzes in Spreda durch den neuen Besitzer. Es galt also schnellstmöglich eine Möglichkeit zu finden unser Sachen (Tische, Bänke, Zelt etc. etc.) unterzubringen.
Bei Ebay haben wir einen gebrauchten Container für ca. 600€ gefunden. Problem war nur der Transport aus Sittensen, der nochmal mit ca. 500€ zu Buche schlagen würde.
Dank Eckis Chef wurde uns ein Sattelschlepper der Fa. Schwarzer zur Verfügung gestellt. Die Fa. Hoin aus Bakum gab uns die Zusage, den Container kostenlos vom Sattelschlepper zu heben. Der Bauhof öffnete uns Samstags das Tor, und so konnte eigentlich nichts mehr schiefgehen.
Wir mussten nun leider festellen, dass Samstags in Sittensen die Firma Mobilbox GmbH nicht arbeitet.
Der Staplerfahrer konnte aber doch noch überredet werden Samstags zu kommen um den Container aufzuladen. Das Beste aber: Der Chef entschied kurzerhand den Container für unsere Verein zu spenden!
Das war natürlich besonders für unseren Kassenwart René ein Glücksmoment.

Der Container wurde wie geplant auf dem Bogenplatz abgestellt. Vorerst provisorisch, da noch Fundamente gemacht werden müssen.

Vielen Dank an:

Die Mitarbeiter der Firma Mobilbox GmbH  in Sitttensen
Der Firma Schwarzer aus Steinfeld
Dem Bauhof in Bakum
Der Firma Martin Hoin aus Bakum

Hier eine kleine Bilderserie

Inhalt teilen

COVID 19 NEWS

Hallo Freunde des Bogensports,

Der Bogenplatz ist gesperrt! Alle Vereinsaktivitäten werden ausgesetzt

Der Vorstand bittet außerdem darum soziale Kontakte auf das notwendigste zu reduzieren.

Bleibt Gesund!!!

 

Der Vorstand 02.11.2020

Inhalt teilen

Besuch bei den 3D Archers e.V

Parcoursbesuch bei den 3d Archers in Oldenburg

Am 10.10.2020 sind die Bakumer Bogenschützen ausgerückt um den Parcours unseres Nachbarvereins den 3D Archers in Oldenburg zu besuchen. Nach kurzer Einschießphase an der großen Schießwand wurden 8 Erwachsene und 6 Kids in 3 Gruppen aufgeteilt. Das Wetter war uns wohlgesonnen, so dass bei strahlendem Sonnenschein die Runde starten konnte. Für einige war es das erste Mal in einem fremden Parcoursgelände. Die Entfernungen, die fremden Ziele und das unbekannte Gelände waren für nicht wenige eine Herausforderung. Gegen Mittag fing es an zu Regnen, was aber egal war, da wir im Unterstand des Vereins pausierten und Würstchen heiß gemacht haben. Kocher und Topf haben wir mitgebracht. Nach der Mittagspause wurde der zweite Parcoursteil angegangen. Auch hier waren einige Schüsse echt tricky, insbesondere wenn man in die tief stehende Sonne schauen musste. Auch machte sich bei einigen eine gewisse Erschöpfung bemerkbar, was bei fast 40 Zielen kein Wunder ist.

Glücklicherweise hatten wir auch hier wieder super Wetter, so dass der Tag allen viel Spaß gemacht hat. Es waren sich alle einig: Wir kommen wieder.
Vielen Dank auch an Thomas Hauken und sein Team für den schönen Parcours!

Eine Fotostrecke gibt es hier:

Fotogalerie

Inhalt teilen

Südschwedenturnier 2020

  1. Südschwedenturnier 2020

Moin. Natürlich ist es nicht wirklich erst die dritte Aufführung des Groß Niendorfer BSV; jedoch für ein paar von uns Bakumer Bogenschützen.

Froh darüber, dass coronabedingt nicht gleich das ganze Turnier abgesagt wurde, machten sich am 28. August Ines S., Judith R., Andreas S., René L. und René V. auf die Piste. Mit dabei und voll freudiger Erregung diesmal auch Rolf P..
Glücklicherweise wurden Rolfs Erwartungen, geweckt durch unser hemmungsloses Anpreisen der letztjährigen Veranstaltung, fast ausnahmslos erfüllt – uns drohte also nur der Coronatod.

Schönes Wetter, schöne Runde, schöne Ziele; neu dabei waren ein Schießkino und das erste Ziel in der sonst noch ziemlich jungfräulichen Indoor-Schießbahn.

Also wie die Jahre zuvor wieder ein wunderbares Bogenschießwochenende.

Dank an den Großniendorfer Verein und die „Besatzung“ des Evita-Forums.

PS:      Zwei Kritikpunkte sind nicht verschweigbar:

  1. die Bestellannahme und Auslieferung in der Gaststätte waren diesmal schon nahe Katastrophe
  2. und das spezielle Mittagessen-Kaffee-Kuchen-Angebot geht unseres Erachtens an den Bedürfnissen der meisten Schützen vorbei

Mal so formuliert: „Riesige „Atomraketen“ und fahrbare Trägersysteme im Bunker, aber keine Gulaschkanone für die Moral der Truppe“ …..da geht noch was.

In diesem Sinne:           „Alle ins Kill!“

 

Inhalt teilen

Kids Cup 2020

Kids Cup 2020

am Samstag den 22.08.20 fand unser erster Jugendwettbewerb statt. Da unsere “Rattenjagd zu Bakum” wegen Corona leider ausfallen musste, haben wir uns entschlossen mit den Kids einen vereinsinternen Wettbewerb, den Kids Cup durchzuführen.
Insgesamt wurden im Parcours 11 Ziele geschossen.  Davon waren 3 Sonderziele die mit je 6 Pfeilen geschossen wurden.
Trotz großer Hitze haben sich die Kids wacker geschlagen.

Den ersten Platz beim Kid Cup errang Leif Medeke, Platz 2 ging an Stephen Eising, Platz 3 konnte Isabel Kansy für sich verbuchen. Alle Teilnehmer bekamen als Anerkennung einen Turnbeutel mit Vereinslogo geschenkt. Vielen Dank an Ina Medeke für Ihren Einsatz!

Zum Abschluss wurde natürlich gegrillt…

Inhalt teilen

Archerytime

Archerytime

Urlaub tut gut. Besonders wenn man Ihn mit Bogenschießen und guten Gesprächen verbringen kann.
Also haben wir unsere Wohnwagen angehängt und sind Dienstag mit 4 Leuten zu Steffie und Andreas von Wamputah gefahren. Nachdem die Wohnwagen abgestellt waren, wurde erstmal der Grill angeheizt. Leider fing es Abends an zu regnen, so dass eine Parcoursrunde verworfen wurde.
Doch wir hatten Glück: Cris von Archerytime war ebenfalls mit Camper eingetroffen um sein interaktives Schießkino zu testen, und neue Funktionen zu programmieren. Da er Betatester suchte, verbrachten wir den Abend bis spät in die Nacht im Schießkino.
Was soll man sagen: Das Ding ist einfach genial. Dank ausgeklügelter Technik erkennt das System die genaue Position des Pfeils beim Einschlag. Punkte werden so ermittelt und für jeden Schützen addiert. Das funktioniert auch online. Das heißt, man kann online gegen einen Schützen an einem anderen Ort antreten.
Da die Position des Pfeils ermittelt wird, reagieren die Ziele darauf: Ringe bleiben an Pfeilen hängen, oder Zielscheiben prallen an bereits geschossenen Pfeilen ab. Das Repertoire ist unendlich groß. Ein interaktiver 3D Parcours der mit einem Playstation Controller durchwandert werden, kann ist ebenfalls vorhanden.

Muss man einfach mal gemacht haben. Danke an Cris für die tollen Stunden…

Am Mittwoch wurden wir mit Sonnenschein geweckt und sind nach dem Frühstück direkt in den Parcours. Chris ist gleich mitgekommen, und so waren wir zu fünft im Wald. Es hat wieder richtig Spaß gemacht. Der „Geheimschuß“ wurde auch gemacht. Ecki hat dabei glatt einen Pfeil verloren. Aber so bekommt man mal was neues….
Abends war dann wieder Archerytime…..

 

Inhalt teilen

3 Parcours, 3 Tage

3 Schnipser, 3 Parcoure, 3 Tage – eine Reise in die Region Sauerland/Teutoburger Wald

Varusjagd am 04./05. Juli ´20 abgesagt! Was tun?

Da der geplante Wochenendtrip nicht verfallen sollte, setzten sich Judith, René und René ins Auto und ab nach Lichtenau-Kleinenberg; kurz hinter Pader(bow)born.
Ab in den Gasthof Engemann – ein gutes Ausgangslager für die umliegenden Parcours.

Letztlich haben wir uns für die Runden in Volkmarshausen, Brilon und Willebadessen entschieden.

Alle Parcours sind zum einen landschaftlich sehr schön gelegen, bieten abwechslungsreiches Gelände und viele variantenreiche Ziele und Schussmöglichkeiten. So dass jeder nach seinen Möglichkeiten und Ansprüchen entsprechend auf seine Kosten kommen konnte.

Dabei schießt Brilon mit seinen selbstgebastelten und in Szene gesetzten Zielen von der Attraktivität her den Vogel ab!

Ein Besuch dieser 3 Parcours lohnt sich allemal und die Fahrt war ein guter Ersatz für die coronabedingten Turnierausfälle.

Alle ins Kill!

Inhalt teilen

Rattenjagd verschoben

Liebe Bogenschützen. Wir müssen euch schweren Herzenzs mitteilen, dass die Rattenjagd zu Bakum am 22.08.2020 ausfällt. Aufgrund der immer noch angespannten COVID 19 Lage und der ausgesetzen Lockerungen sehen wir uns in Absprache mit dem Ordnungsamt und der Gemeinde Bakum gezwungen das Turnier auf nächstes Jahr zu verschieben. Datum voraussichtlich 21.08.2021.

Wir bitten um euer Verständnis für diese Entscheidung. Die Gesundheit der Schützen geht vor. Da wir auch ältere Teilnehmer haben, ist besondere Rücksicht geboten. Wer nächstes Jahr dabei sein möchte muss nichts weiter tun. Der Startplatz bleibt erhalten. Wer sein Geld zurück überwiesen haben möchte, meldet sich bitte unter info@bogenschuetzen-bakum.de mit Angabe der Schützennamen für die bezahlt wurde und der Bankverbindung. Wir hoffen alle, dass wir uns nächstes Jahr auf der Rattenjagd sehen.

Inhalt teilen

Besuch bei Wamputah

Wamputah

Am gestrigen Sonntag haben Tina und ich uns spontan entschlossen den Andreas Schmidt im Sterbecker Tal zu besuchen. Sein Privatgelände ist mit allerlei netten Zielen bestückt, die fast alle selbst gemacht sind. Das Gelände ist in mehrere Parcours aufgeteilt, in die jeweils nur eine Gruppe kommt. Für Hektische und Eilige „Bogenschützen“ also nicht geeignet. Das ist auch gut so, da der Andreas und seine Steffie Bogensport leben. In diesem idyllischen Fleck im Sauerland kommt man runter und kann sich entspannen. Das ist auch das Ziel von Wamputah wie Andreas sein Anwesen nennt. Zurück zu den Ursprüngen. So hat es auch nicht verwundert, dass Andreas und ich als bekennende Holzliebhaber ins Gespräch gekommen sind.

Tina im Vollauszug

Die Parcours sind liebevoll jagdlich gestellt. Für Andreas zählt nur der Treffer ins Kill. Kann natürlich jeder händeln wie er möchte. Der Parcours am Hang ist recht schwer zu begehen. Festes Schuhwerk ist zwingend erforderlich. Wer einen Wanderstock hat, schätzt sich glücklich.

Kill
Alle ins Kill!

Zwischen den einzelnen Parcours kommt man immer wieder am Startpunkt vorbei, wo es Kaffee und andere Getränke gibt. Ein kleines Blockhaus lädt zum Picknick ein.

Wer Campen möchte kann dies auf dem Gelände direkt machen. WC, Dusche, Strom etc. ist alles vorhanden. Auch eine kleine Hütte mit Ofen und Betten steht bereit.

Wamputah ist auf jeden Fall einen Besuch wert….

Ein paar Impressionen findet ihr hier:

Fotos

Inhalt teilen

Neujahrsschießen 2020

Neujahrsschießen 2020

Am 11.01.2020 fand unser Neujahrsschießen statt. Wir haben uns überlegt kein Weihnachtsschießen zu machen, da wir im Herbst erst unser Halloweenturnier hatten.

Bei strahlend schönem Wetter (wir haben den einzigen regenfreien Tag erwischt) trafen sich rund 20 Schützen zum Wettkampf. Mit Anhang waren wir fast 30 Personen. Ein Glück, das Ecki über 90 Hotdogs besorgt hatte. Bei Glühwein und Kinderpunsch aus dem Dutchoven ließ es sich aushalten. Jeder Schütze hatte 9 Schuss auf die Glücksscheibe. 3 Pfeile wurden gewertet, 6 waren zur Übung. Ziel war es, eine Nudel mit einem Bluntpfeil zu zerschießen. Dadurch fiel dann ein Glückssack nach unten. Da alle Teilnehmer mit einem 16lb Vereinsbogen schießen mussten, war das gar nicht so einfach

Damit die anderen Teilnehmer nicht untätig um das Lagerfeuer stehen mussten, hatten wir erstmals unser Schießkino aufgebaut. Hier konnte jeder nach Lust den Schuss auf bewegte Ziele üben. Erstmals haben wir eine neue Steuerung eingesetzt die den Film bei Pfeileinschlag stoppt, um zu schauen ob man getroffen hat. Es gibt auch einen Serienmodus, bei dem die Treffer in einer Liste “gesammelt” werden. Anschließend kann man zu jedem Treffer springen und das Einzelbild wird angezeigt. Nun kann man kontrollieren ob man getroffen hat. Vielen Dank an den HSV-Lienz für die Software!

Das Schießkino

Die Filme habe ich bis auf einen selber gemacht. Es gab Saurier, Wildschweine, Drachen, sich drehende Glücksräder und vieles mehr. Alle hatten viel Spaß dabei.

96 Hotdog Würste

Zwischendurch wurden rund 80 Hotdogs und 1 Torte verspeist…

Nachdem alle die Glücksscheibe geschossen hatten, wurde die Auswertung von Ecki vorgenommen.

Bei den Kids musste eine Stechen her: Wir haben auf dem Schießkino die Glückscheibe  dafür genommen. 3 Pfeile zur Entscheidung. Beide Schützinnen (Amelie und Isabell) schossen auch noch eine -10. Spannend bis zum Schluss. Amelie konnte sich im Stechen durchsetzen.

Sieger Wanderpokal  -> Renè Lauer

Platz 2 Erwachsenen -> Thomas Deddens

Platz 3 Erwachsene -> Matthias Schwanner

Jugendliche

Platz 1 Amelie Aßmann

Platz 2 Leif Medeke

Platz 3  Isabel Kansy

Ein Fotoalbum findet ihr hier

Inhalt teilen
1 2 3 5