Faszination Bogenschießen in Bakum, Lüsche, Carum und Vestrup

Neujahrsschießen

Neujahrsschießen 2020

Neujahrsschießen 2020

Am 11.01.2020 fand unser Neujahrsschießen statt. Wir haben uns überlegt kein Weihnachtsschießen zu machen, da wir im Herbst erst unser Halloweenturnier hatten.

Bei strahlend schönem Wetter (wir haben den einzigen regenfreien Tag erwischt) trafen sich rund 20 Schützen zum Wettkampf. Mit Anhang waren wir fast 30 Personen. Ein Glück, das Ecki über 90 Hotdogs besorgt hatte. Bei Glühwein und Kinderpunsch aus dem Dutchoven ließ es sich aushalten. Jeder Schütze hatte 9 Schuss auf die Glücksscheibe. 3 Pfeile wurden gewertet, 6 waren zur Übung. Ziel war es, eine Nudel mit einem Bluntpfeil zu zerschießen. Dadurch fiel dann ein Glückssack nach unten. Da alle Teilnehmer mit einem 16lb Vereinsbogen schießen mussten, war das gar nicht so einfach

 Die Glücksscheibe

Damit die anderen Teilnehmer nicht untätig um das Lagerfeuer stehen mussten, hatten wir erstmals unser Schießkino aufgebaut. Hier konnte jeder nach Lust den Schuss auf bewegte Ziele üben. Erstmals haben wir eine neue Steuerung eingesetzt die den Film bei Pfeileinschlag stoppt, um zu schauen ob man getroffen hat. Es gibt auch einen Serienmodus, bei dem die Treffer in einer Liste “gesammelt” werden. Anschließend kann man zu jedem Treffer springen und das Einzelbild wird angezeigt. Nun kann man kontrollieren ob man getroffen hat. Vielen Dank an den HSV-Lienz für die Software!

 Das Schießkino

Die Filme habe ich bis auf einen selber gemacht. Es gab Saurier, Wildschweine, Drachen, sich drehende Glücksräder und vieles mehr. Alle hatten viel Spaß dabei.

96 Hotdog Würste

Verpflegung

Zwischendurch wurden rund 80 Hotdogs und 1 Torte verspeist…

Nachdem alle die Glücksscheibe geschossen hatten, wurde die Auswertung von Ecki vorgenommen.

Bei den Kids musste eine Stechen her: Wir haben auf dem Schießkino die Glückscheibe  dafür genommen. 3 Pfeile zur Entscheidung. Beide Schützinnen (Amelie und Isabell) schossen auch noch eine -10. Spannend bis zum Schluss. Amelie konnte sich im Stechen durchsetzen.

Sieger Wanderpokal  -> Renè Lauer

Platz 2 Erwachsenen -> Thomas Deddens

Platz 3 Erwachsene -> Matthias Schwanner

Jugendliche

Platz 1 Amelie Aßmann

Platz 2 Leif Medeke

Platz 3  Isabel Kansy

Ein Fotoalbum findet ihr hier

Inhalt teilen

Neujahrsschießen in Elsfleth

Neujahrsschießen in Elsfleth

Am 13.01.18 war es wieder soweit: das traditionelle Neujahrsschiessen mit Grünkohlgelage stand an.
Während Heiner und Conny schon Tags zuvor angereist waren, trafen wir (Ecki, Peter und ich) am späten Vormittag ein.
Russlana hat leider absagen müssen, so dass wir zu dritt antraten. Als erstes wurde der Kohlschuß abgegeben.
Damit alle die gleichen Bedingungen hatten wurde der Bogen gestellt. 20Pfund waren da glaube ich drauf.
Fühlte sich wie eine tote Nudel, sehr zu Spaß von Volker, der das Kohlschießen überwachte und auch
hochgeistige Kommentare abgab.
Danach gab es erst einmal eine Tasse Kaffee und Brötchen (Danke an Frerk, dass ich den ganzen Tag auf deine Kosten Essen und trinken durfte,
ich hoffe der Bogen macht dir viel Spass.)
Die Gruppen hatte Ecki schon eingeteilt: Conny, Heiner, Ecki, Peter und ich in einer Gruppe. Nach kurzer Ansprache von Thoralf ging es los.
Schon beim ersten Ziel machte sich bei mir die Winterpause bemerkbar. Fast 60 Pfund auf den Fingern sind nicht wirklich gut, wenn man nicht trainiert hat.
Selbst Schuld, da muss man durch. Die Elsflether haben sich wirklich wieder viel Mühe gegeben und auf dem kleinen Gelände einen schönen
abwechsungsreichen Parcours gestellt. Es gab viele beweglich Ziele, die alle mit Liebe gebaut wurden.
24 Ziele waren die Aufgabe. Die Wiesen waren zum Teil erheblich unter Wasser, so dass Gummistiefel Pflicht waren.
Das Wetter spielte aber mit, so dass wir keinen Regen hatten. Um ca. 15 Uhr waren wir durch und konnten uns bei Kaffee und Kuchen
im Vereinsheim aufwärmen.
Genug Zeit zum klönen und alte Freundschaften zu pflegen.

Dann gab es die Siegerehrung und der Kohlkönig wurde bekannt gegeben. Dank ms-archersscore für die Auswertung ging das Ruckzuck.
Heiner wurde Kohlkönig.
Danach gab es Grünkohl satt. Mit vollen Bäuchen ließen wir den Tag ausklingen und haben auch nicht vergessen uns zum Windjamerturnier einzutragen.

 

Inhalt teilen
Instagram Feed
Something is wrong.
Instagram token error.
Load More