Faszination Bogenschießen in Bakum, Lüsche, Carum und Vestrup

Gelände

Grillfest 2021

Am Samstag den 21.08.21 fand unser Grillfest statt.
Obwohl viele Mitglieder im Urlaub waren, fanden sich ca. 25 hungrige Bogenschützen ein. Da wir schon im Juli ein spontanes Grillen veranstaltet haben, war es für die Urlauber dann halt auch nicht ganz so tragisch nicht dabei sein zu können.
Außerdem waren 3 Gäste vom Bauhof dabei . Obwohl das Wetter die ganze Woche durchwachsen war, hatte der Wettergott ein Einsehen und der Tag war warm und sonnig und trocken.
Um 15:00Uhr ging es los. Bei kalten Getränken und leckerem Essen wurde so manche Turnieranekdote zum Besten.
Wir hoffen natürlich alle, das bald der normale Turnierbetrieb wieder losgeht.

Momentan freuen wir uns auf unser Halloweenturnier, das letztes Jahr leider Coronabedingt ausfallen musste.

Ein paar Fotos findet ihr hier. Grillfest 2021

Inhalt teilen

Ferienpassaktion 2021

Ferienspaß mit Ferienpass

Am Freitag, dem 23. Juli, fand dieses Jahr wieder die Ferienpassaktion der Gemeinde Bakum bei den Bakumer Bogenschützen statt. 12 Schüler*innen trafen sich auf dem Bogengelände des Vereins an der Südholter Straße. Nach der Sicherheitseinweisung und einigen kurzen Aufwärmübungen wurde an 4 Schießstationen um möglichst viele Treffer = Punkte gekämpft.

Im Film sieht´s so einfach aus, wenn Indianer, Robin Hood oder Superheld Arrow mit Pfeil und Bogen trickreich immer jedes Ziel treffen. An diesem Tag konnte sich jedes Kind davon überzeugen, dass für einen guten Schuß eine Menge Training, Ausdauer und Erfahrung notwendig sind.

Im Vordergrund standen allerdings das spielerische Kennenlernen dieser Sportart und die Freude; z.B. wenn ein Pfeiltreffer an der Luftballonstation auf dem gesamten Gelände zu hören war.

Zwischendurch konnte bei Keksen, Gummitierchen und Limo ein Päuschen eingelegt und gefachsimpelt ? werden.

So hatten alle reichlich 2 Stunden Spaß und freuen sich schon auf die nächste Ferienpassaktion 2022.

Besonders hervorheben möchten wir unsere Vereinsjugend. Isabel, Lennard, Leif und Stephen hatten sich bereit erklärt, die Aktion zu unterstützen. Was sie vorab noch nicht wussten, sie durften die einzelnen Stationen und die Schießgruppen selbstständig betreuen.

Diese Aufgabe haben sie engagiert und souverän mit Bravour gemeistert – besten Dank dafür!

Eine kleine Fotostrecke findet Ihr hier

Ferienpass 2021

Inhalt teilen

Schnupperkurse Bogenschießen

In den letzten Tagen haben sich eine Menge interessierter Leute bei uns zu unserem Schnupperkurs Bogenschießen angemeldet. Einige haben sich sofort entschieden dem Verein beizutreten, was uns natürlich gefreut hat. Besonders gefällt den Leuten die familiäre Atmosphäre bei uns. Am gestrigen Samstag hatten wir auch mal wieder „Full House“ und das trotz großer Hitze. Nach anstregendem Training und Parcoursgang haben wir ein Grillen veranstaltet. Das war der Abschluss eines wirklich schönen Tages mit 5 neuen Mitgliedern. Mal schauen was der Sommer noch bringt.

Inhalt teilen

Bogenplatz geöffnet

nach über 6 Monaten „Coronapause“ konnten wir unseren Bogenplatz und Parcours in Absprache mit Gemeinde und Landkreis wieder für unsere Mitglieder öffnen. Wir freuen uns, endlich wieder schießen zu können. Zum Hygienekonzept gehört unter anderem die Nutzung der Luca App für die Kontakterfassung. Gleich am 04.05.21, den Tag der Wiedereröffnung haben wir den Parcours getestet.

Inhalt teilen

Besuch bei Wamputah

Wamputah

Am gestrigen Sonntag haben Tina und ich uns spontan entschlossen den Andreas Schmidt im Sterbecker Tal zu besuchen. Sein Privatgelände ist mit allerlei netten Zielen bestückt, die fast alle selbst gemacht sind. Das Gelände ist in mehrere Parcours aufgeteilt, in die jeweils nur eine Gruppe kommt. Für Hektische und Eilige „Bogenschützen“ also nicht geeignet. Das ist auch gut so, da der Andreas und seine Steffie Bogensport leben. In diesem idyllischen Fleck im Sauerland kommt man runter und kann sich entspannen. Das ist auch das Ziel von Wamputah wie Andreas sein Anwesen nennt. Zurück zu den Ursprüngen. So hat es auch nicht verwundert, dass Andreas und ich als bekennende Holzliebhaber ins Gespräch gekommen sind.

Tina im Vollauszug

Die Parcours sind liebevoll jagdlich gestellt. Für Andreas zählt nur der Treffer ins Kill. Kann natürlich jeder händeln wie er möchte. Der Parcours am Hang ist recht schwer zu begehen. Festes Schuhwerk ist zwingend erforderlich. Wer einen Wanderstock hat, schätzt sich glücklich.

Kill
Alle ins Kill!

Zwischen den einzelnen Parcours kommt man immer wieder am Startpunkt vorbei, wo es Kaffee und andere Getränke gibt. Ein kleines Blockhaus lädt zum Picknick ein.

Wer Campen möchte kann dies auf dem Gelände direkt machen. WC, Dusche, Strom etc. ist alles vorhanden. Auch eine kleine Hütte mit Ofen und Betten steht bereit.

Wamputah ist auf jeden Fall einen Besuch wert….

Ein paar Impressionen findet ihr hier:

Fotos

Inhalt teilen

Taschenlampenturnier 2019

Am 26.10.2019 fand unser erstes Taschenlampenturnier statt. Bei strahlend schönem Wetter haben sich ca. 20 Schützen zu Aufgabe gemacht, Monster und Vampire zu bekämpfen. Christian, Ecki und meine Wenigkeit haben dazu einen komplett neuen Parcours gesteckt. Insgesamt 11 Ziele galt es in 2 Runden zu bekämpfen. Die erste Runde war eine Hunterrunde und wurde noch bei Tageslicht geschossen.
Trotz kurzer Entfernung und recht großer Ziele war das nicht so einfach, da ein großer Teil der Ziele abgezeichnet war. Nach der Runde gab es erstmal einen heißen Erbseneintopf + Würstchen zur Stärkung. Tina, Russlana und Renè Vogler stellten das Küchenpersonal, während Christian, Ecki und ich den Parcours umbauten. Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es an die Nachtrunde. Obwohl es Taschenlampenturnier heißt, war das Ausleuchten der Ziele untersagt. Die Taschenlampen diente nur zum Ausleuchten des Weges. Alle Ziele waren selbstleuchtend (UV-Lampen) oder mittels Fackeln beleuchtet. Es wurde jeweils 3 Pfeile geschossen und gewertet. Die Ziele waren Halloweenmäßig gestaltet. Nicht nur die jugendlichen hatten einen riesen Spaß. Das Treffen geriet fast zu Nebensache…
Die Begeisterung und die Resonanz haben uns bestätigt das Taschenlampenturnier auch in Zukunft als liebevoll gestaltetes Highlight des Jahres zu planen.

 

Da Bilder mehr wie tausend Worte sagen, gibt es unten eine kleine Bilderstrecke.
Mehr Bilder findet ihr hier: Fotoalbum

 

 

 

 

 

Inhalt teilen

Grillen mit Gertrud

Am Mittwoch den 18.04.19 haben wir uns spontan entschlossen zu Grillen. Das erste offizielle Mittwochstraining in 2019 sollte standesgemäß mit Bratwurst vom Grill eingeläutet werden.
Tina hat Wurst,Brötchen und Holzkohle besorgt. Andrè hat noch ein paar lecker Bierchen gespendet.

Bei dieser Gelegenheit wurde auch Getrud eingeweiht.
Soviel läßt sich sagen: Das Wetter war Top, die Wurst lecker und die Pfeile ließen sich gut aus Getrud rausbekommen.

Inhalt teilen

Frühjahrsputz

Container
Container

Am Samstag den 23.03.19 stand der obligartorische „Frühjahrsputz“ sprich Arbeitsdienst an. Morgens um 10.00Uhr ging es los. Container räumen, Müll sammeln, und beosnders wichtig Container streichen. Zusätzlich wurden die Hochstände entrostet und gestrichen und sind nun somit für die Montage der Plattform vorbereitet. Die Mädels haben Kuchen und andere Leckereien mitgebracht, so dass für das leibliche Wohl gesorgt war. Mittags gab es noch Leberkäsbrötchen.
Andreas hat sich mit mir um den Parcours gekümmert. Wir haben dort Totholz entfernt und die Stellen für die neuen Ziele freigeräumt.
Auch wenn so ein Frühjahrsputz viel Arbeit ist: es hat sich gelohnt.
Da fast alle Mitglieder Zeit hatten und mitgeholfen haben, konnte am Nachmittag sogar noch trainiert werden.

Alles muss raus!
Inhalt teilen

Spätsommernews

Spätsommernews:

Im September hat sich einiges bei uns getan. Teile des Schießplatzes wurde vom Bauhof abgeschoben, da der Mutterboden benötigt wurde. Dadurch ist der der Schießplatz nun sehr groß ist, da die kleinen Hügel abgetragen wurden. Bis zum Wall können wir nun Schüsse bis ca. 40m von der Schießlinie machen. Kommt uns also sehr entgegen.

Parcours:

René und René haben die ersten Ziele zum Gelände gebracht. Der Parcours wurde daraufhin aufgebaut und kann genutzt werden. Nicht nur  unseren jüngsten Schützen sind begeistert.
Im Laufe der letzten Wochen wurde der Parcours weiter ausgebaut.

Weiterhin können wir den Wald der Kirche für ein Turnier nutzen, einschl. Strom- und Wasseranschluss für Wohnwagen. Vielen Dank an Pfarrer Bernhard Schmedes für die Unterstützung. Zusammen mit dem Dorfpark welcher von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wird ergibt sich schönes Gelände für Turniere. Auch hier geht der Dank an die Gemeinde Bakum für die Unterstützung.
Zusätzlich zur Nutzung der Sporthalle im Winter  können wir wie andere Vereine auch, den Versammlungsraum einschl. Sanitäranlagen und Küche für Versammlungen, Basteltage etc.nutzen.

Da wir stetig neue Mitglieder bekommen, eine wichtige Unterstützung in der Vereinslogistik.

SPD Ortsverein besucht die Bakumer Bogenschützen.

Am Samstag den 15.09.18 war der Ortsverein der SPD bei uns zu Besuch.

Die Jagdrunde im Wiehengebirge

Alle 2 Jahre findet in Offelten die Jagdrunde statt. Wir waren dieses Mal mit 7 Schützen der Bakumer Bogenschützen vertreten.

Tina konnte den  3. Platz bei den traditionellen Schützen erringen.

Als besondere Überraschung war die Spende einer nagelneuen Lamellenscheibe des JBC Offelten an die traditionellen Bogenschützen Bakum e.V. Als Dank für die Unterstützung bei der Auswertung mit ms-archersscore.

Zum Turnier in Offelten wird es in nächster Zeit noch einen gesonderten Beitrag geben.
Dort werden dann Fotos, Videos und Infos nachgereicht.

Inhalt teilen

Arbeitseinsatz

Erster Arbeitseinsatz auf dem Trainingsgelände

Nach dem nun fast alle aus dem Urlaub wieder da sind, und ein WE Turnierfrei war,
gab es den ersten großen Einsatz auf dem Traningsgelände.
Trotz der Hitze am Samstag  waren zahlreiche Helfer vor Ort. Dank Freischneider,
Sensen und diversen anderen Gerät konnten wir den Zugang säubern
und Teile der Schießwiese mähen. Die Kisten konnten Dank des Einsatzes
von Jens auch auf das Gelände verfrachtet werden.
Auch der Weg am Bach entlang konnte wieder freigelegt werden, so dass hier demnächst ein paar nette Ziele stehen können.
Der warme Sommer und gelegtlicher Regen hatten das Kraut in die Höhe schnellen lassen.
Dank der vielen fleißigen Helfer konnten wir trotz der Hitze mehr erledigen als geplant.

Auch die Sommerfestplanung steht, so dass hier nur gutes Wetter von Nöten wäre…

 

Inhalt teilen