traditionelles Bogenschießen in Bakum und Südoldenburg

Verein

Halloweenturnier 2021

Halloweenturnier 2021

Am 30.10.21 fand unser Halloweenturnier statt. Da wir letztes Jahr Corona bedingt absagen mussten war die Vorfreude in diesem Jahr natürlich besonders groß. Insbesondere unsere vielen neuen Mitglieder hatten wegen der Pandemie noch nie an einem Halloweenturnier teilnehmen können. Das letzte Nachtschießen hatten wir 2019.
34 Schützen fanden sich am frühen Abend auf dem in große Erwartungen auf dem Vereinsgelände ein. Gastschützen von den 3darchers aus Oldenburg waren Kathleen und Michael Steiner mit ihrem Sohn Quinn.

Als erstes wurde für das leibliche Wohl gesorgt und fast 120 Hotdogs verzehrt. Caroline hatte für die Nachspeise gesorgt und einen ganz speziellen Pudding zubereitet. Die Kids haben sich natürlich drüber hergemacht.


Danach ging es in den Parcours, wo 13 Geister bekämpft werden mussten.
Alle Ziele waren selbstleuchtend oder nur mit Fackeln angestrahlt. Das erwies sich als gar nicht so einfach, und scheinbar einfache Ziele wurden bei Dunkelheit zur Herausforderung. Nachdem alle Gruppen durch waren, fing es an zu Regnen. Dank den Pavillons von Markus und unseren eigenen konnten alle im trockenen Sitzen und auf die Siegerehrung warten. Den Wanderpokal ging an unseren Nachwuchs. Pablo (12 Jahre)  erreichte mit 310 von 390 Punkten den ersten Platz. Respekt!

Halloweenturnier, Bogenschießen Bakum, Bogenschießen Vechta, Bogenschießen Cloppenburg
Gehirnpudding

Wir ließen den Abend gemütlich mit Heiß-und Kaltgetränken am Lagerfeuer ausklingen. Nächstes Jahr gibt es dann die Fortsetzung.

Halloweenturnier, Bogenschießen Bakum, Bogenschießen Vechta, Bogenschießen Cloppenburg
Lagerfeuer

Eine Fotostrecke findet Ihr hier

Inhalt teilen

Trenntoilette auf dem Parcours

Trenntoilette für Bogenschützen

Endlich konnten wir unsere Trenntoilette fertigstellen. Da unser Gelände zwar über einen Strom-, aber nicht über einen Wasseranschluß verfügt,haben wir eine Trenntoilette gebaut.
Insbesondere unsere Damen sind sehr froh darüber. Das Prinzip der Trenntoilette ist genial und einfach.Urin und Fäkalien werden schon bei der „Produktion“ getrennt.
Dadurch werden Gerüche unterbunden und die „Feststoffe“ sind voll kompostierbar.

Wir haben uns für den Einsatz der Firma Trobolo entschieden.
Alles passgenau und einfach einzubauen. Das Häuschen selbst haben wir selbst geplant und gebaut und . Innen ist eine Batteriebetrieben Lampe ie auf Bewegung reagiert.

 

Alles in allem eine Top Sache

Inhalt teilen

3D Turnier Holland 2018

Am Samstag den 21.04.18 war es wieder soweit: Sagitta et Arcus zum 3D Turnier Holland 2018 geladen. Angemeldet waren wir seit ca. 7 Monaten, da hatten wir uns noch nicht einmal Gedanken über eine Vereinsgründung gemacht, weshalb wir als freie Bogenschützen aufgeführt wurden. Gruppen hatte Arnold schon eingetragen, alles super.
Das Wetter war perfekt: strahlender Sonnenschein und kein Regen in Aussicht. Der erste Trupp von uns war bereits um kurz nach acht vor Ort.
Tina hatte dem Team wie letztes Jahr einen Kuchen gebacken, ebenso Ulla Steinsohn.

Der wurde auch gleich gierig beschlagnahmt, genau wie beim letzten 3D Turnier in Holland.
Das Frühstück war ja nie ein besonderes Highlight, aber diesmal wurde der Aufschnitt vergessen. Nicht wirklich schön, aber nicht zu ändern (beim nächsten mal aber bitte wieder mit Käse etc..)
Nach Kaffee, trocken Brötchen und Snickers ging es dann los in den Parcours. 34 Ziele waren gestellt, gewertet wurde nach dem IFAA Regelwerk. 20/18 , 16/14 , 12/10

Kleiner Kritikpunkt: Die Scorekarten waren extrem unhandlich, zum Glück musste ich nicht schreiben.
Die Ziele waren wieder top gestellt, es war für jeden was dabei. Wir hatten das “Glück” unseren ersten Schuss gleich über den See machen zu dürfen. Grrrr…

Besonders schön fand ich Ziel Nr. 29. Der Keiler sah von weitem riesengroß aus, war aber recht klein. Sehr geschickt gestellt.
Lediglich ziel Nr.25 war für Schützen mit schwachen Bögen nicht zu schießen. Wer hoch anhalten musste, der schoß unweigerlich in das Geäst.

Für Ecki war das Ganze etwas unglücklich, er schoß  ab der Hälfte des Turniers nur noch mit zwei Pfeilen, beides FluFlu’s. Das verzehrte natürlich die Punktestatistik.Trotzdem hat er noch gut Punkte gemacht, Respekt!
Mittags gab es wieder Hamburger & Co, was nach dem kargen Frühstück auch nötig war.
Anschließend haben wir die zweite Runde bewältigt. Der Park war mittlerweile stark besucht, was aber kein (Sicherheits) Problem darstellte.
Das Turnier endete für uns bei Ziel 5, was zum Vorteil hatte, dass wir unsere Klamotten gleich zum Auto bringen konnten. Schuhe aus, und Füsse in den See!

Anschließend ein kühles Bier und ein wenig Smaltalk mit anderen Schützen.

Ein Rundum gelungener Tag. Bis zum nächsten Jahr.

 

Inhalt teilen

Eintrag in das Vereinsregister

Am 13.04.2018 war es soweit: Post vom Notar. Nun ist es amtlich, die Traditionellen Bogenschützen Bakum sind in das Vereinsregister eingetragen (Nummer: VR 201986)
Da wir schon etliche Anfragen von potentiellen Mitglieder haben (auch aus bestehenden anderen Vereinen und Landkreisen) geht es jetzt mit Hochdruck
an die Suche nach einem passenden Gelände. Die Gemeinde Bakum hat bereits Unterstützung signalisiert, was natürlich eine enorme Hilfe sein wird.
Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben und Herausforderungen

 

 

Inhalt teilen

Georg Rosenbaum und die Bakumer Bogenschützen

Georg Rosenbaum der Bakumer Chronist, Fotograph und nebenbei ein sehr netter Mensch, hat unsere Vereinsgründung zum Anlass genommen, in seinem Blog über uns zu berichten.
Den Artikel findet Ihr hier: Georg Blogt

Eigentlich wollte ich nur zum Tag der Vereine um unsere Vereinsgründung den anderen Vorständen in Bakum bekannt zu machen. Herausgekommen ist ein sehr informativer Abend, mit sehr netten Leuten und einer Menge Information und Tips.

Vielen Dank an die Veranstalter und natürlich an Georg der uns in seinem Blog bekannt gemacht hat.

Inhalt teilen

Gründung der Traditionellen Bogenschützen Bakum

Am 10.02.2018 war es endlich soweit: unsere Gründungssitzung der Traditionelle Bogenschützen Bakum (e.V.)  fand in der Gaststätte Hönemann statt. Nach dem wir uns schon länger darüber im klaren waren, dass ein Verein die beste Voraussetzung für das Pachten eines geeigneten Geländes ist, haben wir Nägel mit Köpfen gemacht und einen Verein gegründet. Bewaffnet mit Leinwand und Beamer habe ich die einzelnen Schritte erläutert und die ausgearbeitete Satzung , die ja schon allen vorlag, im Detail erläutert. Alle waren gut vorbereitet und so konnten wir uns schnell einigen ein paar Details zu ändern und die Personen die den Verein repräsentieren sollen zu wählen.
Wichtigster Aspekt ist momentan die Suche nach einem größerem Grundstück welches unseren Anforderungen an Sicherheit und Zugänglichkeit gerecht wird. Ein weiterer Aspekt ist die Zusammenarbeit mit anderen örtlichen Vereinen und der Gemeinde. Insbesondere die Teilnahme an den Festen im Ort wurde hervorgehoben.
Wolfram erklärte sich bereit mit seinem Fachwissen die notwendigen Werbeträger zu erstellen, damit wir kurzfristig etwas „in der Hand“ haben um uns nach Außen zu präsentieren. Auch die verschiedenen Vorschläge zu unserem Logo hat er sich angenommen und entsprechend ausgearbeitet. Dieses wurde im Nachgang mehrheitlich festgelegt.

Noch vor dem Grünkohlessen, welches wir im Anschluss geplant hatten, wurden die Wahlen abgehalten.

Ergebnis:

Russlana Leinweber – Schriftführerin

Rene Vogler – Kassenwart

Eckhard Steinsohn – 2. Vorsitzender

Matthias Schwanner – 1. Vorsitzender

So konnten wir entspannt den Grünkohl geniessen und uns auf die bevorstehenden Aufgaben konzentrieren.

 

LOGO TBB

LOGO

 

Inhalt teilen
ms-archersscore